Strategic Partership: Start Up International

⇒ Follow the project on eTwinning.

The objective of the ERASMUS+ strategic partnership „Start Up International“ is to compare, reflect and learn on the way how the partners teach and train regarding entrepreneurship and how they use digital media in their work.

For this purpose we founded a consortium of five partners in four different countries:

  • DE: Bildung im Ausland UG, Bremen
  • DE: Helmut Schmidt Schule Bremen
  • NL: ROC van Twente, Hengelo
  • NOR: Kristiansand katedralskole Gimle, Kristiansand
  • SLO: Obchodná akadémia Jesenského, Považská Bystrica

Moreover this project aims to integrate entrepreneurship as a field where you have to teach key competences such as independence, self-reliance and self-initiative and – of course – foreign languages. On the other hand we would like to foster digital competence of teachers, trainers and students by exchanging and using different tools, methods and software.

Das Partnerschaftsprojekt „Start Up International“ hat zum Ziel,  unterschiedliche Lehr- und Lernmethoden im Bereich Unternehmertum sowie den Einsatz von digitalen Medien im Unterricht zu vergleichen.

Hierzu haben sich Schulen und Bildungseinrichtungen aus vier verschiedenen Ländern zusammengeschlossen um dieses ERASMUS+ Projekt zum „Austausch guter Praxis“ zu realisieren:

  • DE: Bildung im Ausland UG, Bremen
  • DE: Helmut Schmidt Schule Bremen
  • NL: ROC van Twente, Hengelo
  • NOR: Kristiansand katedralskole Gimle, Kristiansand
  • SLO: Obchodná akadémia Jesenského, Považská Bystrica

Weiterhin wollen wir im Projekt einerseits deutlich machen, dass das Unterrichten von Unternehmertum auf die Stärkung von Kernkomptenzen wie Selbstständigkeit, Eigenverantwortung, Eigeninitiative sowie Fremdsprachkompetenz abzielt. Andererseits werden durch die Teilnahme am Projekt digitale Kompetenzen von Lehrkräften, Schülern und Studierenden gestärkt, verschiedene Methoden, Programme und Software werden erprobt.

The European Commission support for the production of this publication does not constitute an endorsement of the contents which reflects the views only of the authors, and the Commission cannot be held responsible for any use which may be made of the information contained therein.