Category Archives: Allgemein

Europakaufmann auf Malta – ein Bericht von Tian

Moin,

Ich bin Tian, 23 Jahre alt und habe, im Rahmen der Zusatzqualifikation Europakaufmann, am Ende meines zweiten Ausbildungsjahres ein dreiwöchiges Auslandspraktikum auf Malta absolviert.

Die Vorbereitung über den externen Träger Bildung im Ausland (BIA) begann schon etwa ein halbes Jahr vor Beginn des eigentlichen Praktikums, BIA hat sich sowohl um das Stipendium als auch um die Organisation des Unterkunft und des eigentlichen Praktikumsplatztes gekümmert, was die gesamte Organisation schon mal um einiges erleichtert hat und man auch froh das man Ansprechpartner hatte die mit der Thematik und dem Gastland schon Erfahrungen gesammelt haben.

Wir waren eine Gruppe von sechs Praktikanten aus unterschiedlichen Ausbildungsberufen und in verschiedenen Lehrjahren die zwar leicht zeitversetzt aber dennoch alle zusammen den Malta-Aufenthalt verbracht haben.

Da wir alle in unterschiedlichen Betrieben waren hatten wir die Möglichkeit auch von den Erfahrungen unserer Mit-Praktikanten zu zehren, während einige in Krankenhäusern oder ähnlichen öffentlichen Einrichtungen viel Kundenkontakt hatten und darüber ihre Englisch-Kenntnisse und interkulturelle Fähigkeiten verbessert haben wurde ich in einem privaten Lerninstitut eingesetzt, in welchen ich in der Marketingabteilung eingesetzt wurde und dort erste Erfahrungen mit dem Entwickeln und dem publizieren von Social-Media-Kampagnen machen konnte. Von der Recherche über ähnliche Projekte über das Beschaffen von Bild- und Textmaterial bis hin zum Auseinandersetzten mit rechtlichen Rahmenbedingungen könnte ich alles praktisch ausprobieren und mich einbringen. Synchron dazu haben wir mit anderen in diesem Betrieb eingesetzten Praktikanten aus Litauen die Websites des Unternehmens neu gestaltet. Eine alles in allem aufschlussreiche und umfangreiche Palette an Erfahrungen die über die Zusammenarbeit mit den anderen Praktikanten auch einen sehr interessanten interkulturellen Touch bekommen hat.

In unserer Freizeit verbrachten wir viel Zeit draußen, entweder damit die Insel zu erkunden und in die Kultur einzutauchen oder damit am Strand das gute Wetter zu genießen, es gab kaum Tage wo wir keine neuen Leute kennengelernt oder neue Erfahrungen gesammelt haben.

Und auch wenn die drei Wochen (beziehungsweise in meinem Fall sogar vier, da ich noch eine Woche Urlaub hinten dran gehängt habe) am Ende schnell vergangen sind, haben wir alle eine Menge mitgenommen und würden jedem der die Möglichkeit oder das Interesse an einem Auslandsaufenthalt hat wärmstens empfehlen die Möglichkeit zu nutzen.

Auslandspraktikum 2021 – Termine und Ziele

In 2021 bieten wir noch folgende Gruppenreisen an:

10.10. – 30.10.21: Malta, Sevilla, Fuerteventura

Bewerbungsfrist: 12.07.2021

Was?
Die angebotenen Reisen beinhalten ein zwei bis drei wöchiges Praktikum in deinem Berufsbereich sowie – je nach Bedarf und Verfügbarkeit – einen Sprachkurs auf deinem individuellen Niveau.
Vor Ort kümmern sich Partnereinrichtungen um die Suche nach einem geeigneten Praktikumsunternehmen, stellen eine Unterkunft und sind bei Fragen und Problemen da.
Die Organisation und Vorbereitung des Aufenthaltes findet in Bremen statt – hier wird auch ein Interkulturelles Seminar angeboten, welches für die Herausforderungen eines Auslandspraktikums sensibilisiert. Weiterhin bieten wir eine individuelle Auswertung nach Rückkehr an.
Zertifiziert wird der Aufenthalt mit dem EUROPASS Mobiliät.

Kosten?
Ein Teil der Kosten für das Auslandspraktikum kann über das ERASMUS+ Projekt BreMover gefördert werden, darüber sind die Kosten für Betreuung, Organisation, Vor- und Nachbereitung, Unterkunft und ggf. Sprachkurs gedeckt.
Selbst zu tragen sind die Reisekosten sowie Kosten für Verpflegung und Freizeit vor Ort.

Neugierig? Bewirb dich jetzt für einen Praktikumsaufenthalt! Bewerbungsfrist ist jeweils drei Monate vor der geplanten Ausreise.

Noch nicht entschieden? Hier findest du Erfahrungsberichten ehemaliger Teilnehmenden.

Die Termine oder Zielorte passen für dich nicht? Dann wende dich gerne an uns:

Mirjam Seidlitz
Johannes Schenk
Tel.: +49 421 43744682
Mobil: +49 151 63404992
info[at]bildungimausland.de

ERASMUS+ in UK – welche Folgen hat der Brexit?

Am 01.01.2021 ist das Austrittsabkommen zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich in Kraft getreten. Für die Förderung der Mobilitätsprojekte von Bildung im Ausland änder sich dadurch aber erstmal nichts – die Finanzierung von Reisen nach UK ist bis Ende Mai 2023 gesichert. Weitere Informationen gibt es auf der Seite der NA BIBB.

Bildung im Ausland arbeitet unter anderem mit Partner in Belfast / Nordirland und Glasgow / Schottland zusammen. Wer Interesse an einem Auslandspraktikum an diesen Orten hat, kann sich gerne für ein Stipendium bewerben!

Ein Praktikum in der Kulturstadt Wien

Während der Sommerferien habe ich ein vierwöchiges Auslandspraktikum bei der Wohnkompanie in Wien gemacht. Ich habe hierbei tiefe Einblicke in die Wohnbaurealisierung erhalten und durfte aktiv in der Akquise mitarbeiten und habe nach kurzer Zeit Aufgaben bekommen, die ich eigenverantwortlich bearbeiten durfte. Da ich auch extrem kunst- und kulturbegeistert bin, war Wien für mich die richtige Anlaufstelle. Selbst in den fünf Wochen, die ich insgesamt dort verbracht habe, habe ich es nicht annähernd geschafft alle Museen und Sehenswürdigkeiten zu besuchen. Wien bietet aber auch viele tolle Parks, die vor allem im Sommer noch schöner sind, da sich die Stadt auch darum bemüht alles zu bepflanzen und zu pflegen.

 Alles in allem war die Erfahrung sehr bereichernd und ich hatte eine unfassbar schöne Zeit. Ich empfehle Wien jed em, der Lust hat eine der lebenswertesten Städte der Welt besuchen und genau wie ich zu entdecken was sie so lebenswert macht.

Dilara A.

ERASMUS+ Stipendiengelder bis Mai 2023 bewilligt!

Auch in diesem Jahr konnten wieder erfolgreich Fördergelder zur Unterstützung berufsbezogener Praktika im europäischen Ausland eingeworben werden. Bis Ende Mai 2023 stehen nun Stipendien für bis zu dreimonatige Reisen nach Irland, UK, Malta, Frankreich, Österreich, Spanien und weitere europäische Länder zur Verfügung. Meldet euch gerne bei Interesse oder schickt eure Bewerbung direkt an info@bildungimausland.de. Weitere Informationen zur Bewerbung findet ihr auf unsere Homepage.

Vom Auslandsaufenthalt mit Erasmus + zur EuroApprentice Botschafterin

Wer sind wir?

Wir sind ehrenamtliche Botschafter der Nationalen Agentur aus Bonn. Wir berichten über unsere Erfahrungen von unserem Auslandsaufenthalt mit Erasmus +. Wir sind in ganz Deutschland vertreten. Auf der Homepage sind wir nach Bundesländern aufgeteilt, sodass wir z.B für Vorträge, Messen und weitere Veranstaltungen gebietsnah angefragt werden können.

Wo war ich im Auslandspraktikum und wie war es?

Im Sommer 2019 war ich mit Erasmus +, über Bildung im Ausland, in Irland. Ich lebte für 3 Wochen in einer netten WG. Mein PraCharleen-Eckert_EuroApprenticektikum absolvierte ich in der Verwaltung des städtischen Krankenhauses in Cork. Meine Zeit im europäischen Ausland war wunderbar. Die Organisierung über Bildung im Ausland verlief vor und nach dem Aufenthalt einwandfrei. Ich habe mich von Anfang bis zum Ende in sicheren Händen gefühlt, was möchte man mehr?

Dazu empfehle ich jedem, der sich für ein Auslandspraktikum interessiert, sich seinen Ängsten zu stellen und für eine tolle Erfahrung, seine Komfortzone zu verlassen. Denn eine Auslandserfahrung ist es wert!

Wie bin ich zu diesem Ehrenamt gekommen?

Nachdem ich in Deutschland wieder angekommen war, erreichte mich eine Mail von der Nationalen Agentur (NABIBB), die für neue EuroApprentices warb. Ich klickte mich auf deren Homepage durch und fand die Arbeit der EuroApprentices sehr ansprechend. Denn die Idee, dass noch mehr Auszubildende den Weg ins Ausland gehen, finde ich sehr gut. Ich wollte dieses Projekt sehr gerne unterstützen und bewarb mich als EuroApprentice.

Mitte Oktober durfte ich an dem 5. Nationalen Training in Bonn teilnehmen und wurde von der NABIBB mit 14 anderen ehemaligen Erasmus + Teilnehmern geschult. Vor Ort lernten wir, wie wir unsere Erfahrungen noch besser teilen können. Vertieft wurden diese Skills beim 2. Nationalen Treffen in Bremen. Dort lernten wir das gesamte Netz der EuroApprentices kennen.

Falls ihr weiterhin Interesse zu meinen Erfahrungen im Auslandsaufenthalt habt, dann könnt ihr mich gerne unter der Adresse im Steckbrief (für Niedersachsen) erreichen. Oder ihr sprecht einfach Mirjam Seidlitz von Bildung im Ausland an.

Krisensituation Corona – Bewerbungen werden weiterhin angenommen

Aufgrund der weltweiten Reisebeschränkungen wegen der Ausbreitung des Coronavirus können derzeit leider keine konkreten Zusagen für geförderte Auslandsaufenthalte gemacht werden. Wir hoffen, Reisen ab Sommer wieder realisieren zu können, müssen dabei aber natürlich die aktuellen Entwicklungen im Auge behalten. Falls Sie einen Auslandsaufenthalt noch in diesem Jahr planen, senden Sie uns gerne Ihre Bewerbung zu! Sobald sich die Lage entspannt hat, kommen wir dann gerne auf Sie zu und planen mit Ihnen gemeinsam die nächsten Schritte.

Bleiben Sie gesund!

« Older Entries